Entfernung / Korrektur mit PMU – Remover & Skinial Methode

Ihr Permanent Makeup oder Microblading ist nicht gelungen?

Ist die Permanent Makup Farbe verblasst oder unansehnlich geworden?

Muss die Form neu angepasst werden?

Ich helfe Ihnen gerne wieder zu einem positiven, natürlichen Aussehen.

In einem ausführlichen Beratungsgespräch vor Behandlungsbeginn, werden Ihre persönlichen Erwartungen und das machbare Ergebnis detailliert mit Ihnen besprochen.

 

Dabei arbeiten wir mit zwei Systemen, einsetzbar je nach Hauttyp und dem gewünschten Hautareal.

 

Pigment Killer  & Skinial Remover

Der Pigment Killer ist eine nicht-toxische, nicht säurehaltige Remover-Lösung. Es enthält keine Inhaltsstoffe, die das hauteigene Melanin beschädigen können. Bei der fachgerechten Anwendung gibt die hypertonische Salzlösung des Pigment Killers die Farbpigmente frei. Diese werden dann aufgelöst und an die Hautoberfläche befördert. Die Entfernung von Pigmenten erfolgt durch das Einbringen der Lösung in die Hautschicht, die pigmentiert oder tätowiert wurde, mittels einer Pigmentier-Maschine.

Die Skinial Entfernungsflüssigkeit besteht hauptsächlich aus einer schwach konzentrierten, physiologischen Milchsäure, die in ähnlicher Form auch im menschlichen Körper vorkommt. Milchsäure wird vom Körper für unterschiedlichste Prozesse binnen weniger Minuten selbst auf- und auch wieder abgebaut. Es ist die am häufigsten in der Natur vorkommende Säure.

 

Welche Farben lassen sich entfernen?

Es lassen sich alle Farben entfernen oder zumindest verblassen wie schwarz, grau, braun, rot, grün, blau, gelb und weiß.

 

Wie funktioniert diese Methode?

Mit einem Mikropigmentiergerät wird ein kleiner Teil der oberen Hautschicht bis zu einer Tiefe von ca. 1mm oberflächlich aufgeschürft. Durch die kleinen Flächen entstehen kaum Spannungen. Durch die geringe Tiefe der Behandlung wird das geringe Narbenrisiko, das jeder PMU – Entfernung, egal mit welcher Methode, innewohnt zusätzlich verringert. Danach trägt der Behandler die Entfernungsflüssigkeit auf. Diese bewirkt, dass die Makrophagen sich von den Farbmolekülen lösen und die Haut die PMU – Farbe als Fremdkörper erkennt und durch den natürlichen Wundheilungsprozess sofort an die Hautoberfläche abstößt. Der dort entstehende Schorf fällt nach ca. 10 Tagen ab. Die Stelle verheilt in den darauf folgenden Wochen und die Behandlung kann fortgesetzt werden.
Durch die i.d.R. sofortige Entfernung jeder Art und Farbe benötigt diese Methode wesentlich weniger Behandlungen als beim Laser. Auch größere Permanent Makeup Bereiche können somit oft bereits nach drei bis vier Behandlungen entfernt werden.

Bei Verzeichnungen/Korrekturen ist oft eine Behandlung ausreichend.

Eine Remover – Behandlung ist günstiger und sanfter als die Entfernung mit Laser. Die Entfernungsflüssigkeit wird als körpereigene Substanz vom Organismus selbst rückstandsfrei abgebaut. Dermatologische Tests bestätigen die kosmetische Unbedenklichkeit.

Preise ab € 95,- pro Behandlung je nach Aufwand 
€ 70,- Verträglichkeitstest